Session

Gated Releases - Mit GitHub Actions sichere und automatisierte Deployments

Viele Deployments werden immernoch über manuelle Freigaben getätigt. Leider verwenden diese oft nur sehr wenige Informationen und sind meistens eher ein Alibi als eine wirkliche Absicherung gegen ungewolltes Deployen. Mit sogenannten vergatterten „gated“ Releases haben sie die Möglichkeit den Release-Prozess komplett zu automatisieren.

Über Release-Gates lassen sich vielfältige Signale prüfen, bevor die Anwendung auf die nächste Umgebung übertragen wird. So zum Beispiel, Zustände des Systems (Prozessor, RAM, I/O etc.), unbehandelte Ausnahmen in Logfiles oder beendete Prozesse. Gerade für ringbasierte Deployments ist es notwendig, einen hohen Automatisierungsgrad zu erzielen und sich nicht auf manuelle Freigaben zu verlassen.

In diesem praxisorientierten Talk zeigt Thomas, wie sie komplett automatisierte Gated-Releases mit GitHub Actions und der GitHub API umsetzen. Er erklär, wie sie ringbasierte Deployments für einen echten Continuous-Deployment prozess umsetzen.

Der Talk richtet sich an DevOps-Engineers und Entwickler die ihre Release-Pipine auf das nächst Level bringen wollen.

Meine Session kann von 45min bis 60min Inhalt liefern. Sie richtet sich an Entwickler wie auch an "DevOps Engineers" o.Ä.
Da ich hier eine Demo mit Hardware als ShowCase einbauen möchte (Kann , kein Muss) benötige ich etwas Platz [etwa A3-Fläche]. Da Github mittlerweile eine sehr wichtige Platform zur Entwicklung ist, und Gated-Releases noch nicht OutOfTheBox in GitHub vorhanden, wird dies eine sehr wertvolle Session für die Teilnehmer - besonders für die aus dem Enterprise-Sektor.

Thomas Tomow

Azure MVP - Cloud, IoT & AI - Leadership & Community

Stockach, Germany

View Speaker Profile